SOFORT-KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen! Wir kümmern uns darum.

 

* diese Angaben sind Pflichtfelder.
(Informationen zu unserem Datenschutz)

Telefon (Würzburg) 0931 30 40 882 | Telefon (Nürnberg) 0911 69941260

Leivtec XV3

Funktionsweise

  • Lasermessgerät (Infrarot-Laserimpulse)
  • ankommende Fahrzeuge werden ab einer Entfernung von 50 m gemessen
  • Fahrstrecke von mindestens 8 Meter mit gleichmäßiger Geschwindigkeit erforderlich
  • Kamera nimmt 15 Bilder/s auf. Bild bei Beginn und Ende der Messung wird gespeichert
  • Messungen auch in Kurven, mit seitlichem Abstand von der Fahrbahn oder von einer Brücke aus
  • Messungen auch in Kurven, mit seitlichem Abstand von der Fahrbahn oder von einer Brücke aus
  • Gerät darf mit zu messendem Fahrzeug mitgeschwenkt werden
  • Falls auf dem Bild das Kennzeichen nicht oder nur teilweise sichtbar ist, ist die Messung nicht verwertbar
  • Soweit ein ankommendes Fahrzeug gemessen wird und auf dem Foto im Messfeldrahmen zwar weiterer, jedoch nur abfließender Verkehr sichtbar ist, ist die Messung verwertbar

 

Ansätze für die Verteidigung

  • Auf dem Foto ist hinter dem gemessenen Fahrzeug ein weiteres Fahrzeug: Abgleich mit Start-Foto erforderlich – Messung nicht verwertbar, falls das andere Fahrzeug sich hier auch innerhalb des Messfeldrahmens befindet
  • Mehrere Fahrzeuge fahren etwa gleich schnell hintereinander her: Hier kann eine zu hohe Geschwindigkeit angezeigt werden, da die Messwerte von verschiedenen Fahrzeugen stammen können und damit aufgrund der Positionsunterschiede möglicherweise eine zu lange Messstrecke vom Gerät ermittelt wird
  • In jedem Fall sollte also das Foto vom Beginn der Messung und das Foto vom Ende der Messung verglichen werden
  • Im Rahmen ist ein weiteres Fahrzeug zu sehen, welches vor dem gemessenen Fahrzeug seitlich in die Straße einfährt: Messung nicht verwertbar
  • Das Kennzeichen des gemessenen Fahrzeugs ist nur teilweise sichtbar: Messung nicht verwertbar
  • Das Gerät muss (Schutz gegen Nässe) immer mit geschlossenem Transportkoffer betrieben werden. Bei Nichtbeachten dieser Voraussetzung liegt keine Messung im Rahmen eines standardisierten Messverfahrens mehr vor
  • Maximale Länge der Verbindungskabel zwischen dem Rechner und anderen Teilen des Messgerätes: Bedieneinheit: 3 Meter, Bedien-Funkempfänger: 3 Meter, Messeinheit: 4 Meter, Monitor: mit Verlängerungskabel 12 Meter, Akku: 10 Meter. Falls längere Kabel verwendet wurden: keine Messung im Rahmen des standardisierten Messverfahrens

 

 

Wenden Sie sich gleich an uns. Rechtsanwalt Löwenberg ist Fachanwalt für Verkehrsrecht und berät Sie gern und kompetent zu Ihrem persönlichen Fall. Nehmen Sie Kontakt auf, per Mail oder telefonisch. Wir geben Ihnen eine kostenfreie Einschätzung, ob sich ein Vorgehen gegen den Bußgeldbescheid lohnt.